Maerchen.org - Märchen von Hans Christian Andersen
Impressum
 


   Märchen von ...
   Gebrüder Grimm
   Ludwig Bechstein
   Wolf
   Hans Christian Andersen
   Hauff
   ETA Hoffmann
   Tausendundeine Nacht


   Märchen aus aller Welt
   neuere Märchen

   beliebte Märchen
   Schneewittchen
   Dornröschen
   Rapunzel
   Rotkäppchen
   Aschenputtel
   Hänsel und Gretel
   Bremer Stadtmusikanten
   Der Froschkönig
   Das hässliche Entlein


   Alice im Wunderland
   illustriert
   und auf englisch




   Links ins Internet
   Märchenseiten
   Literaturseiten
   Internetseiten



Märchen von Hans Christian Andersen

Andersens Märchen, 1 bis 15 ( von 20 )

Elfenhügel
Einige große Eidechsen liefen schnellfüßig in den Spalten eines alten Baumes umher; sie konnten einander gut verstehen, denn sie sprachen die Eidechsensprache ...

Das Gänseblümchen
Nun höre einmal! Draußen auf dem Lande, dicht am Wege lag ein Landhaus, du hast es gewiss selbst einmal gesehen. Vor demselben ist ein kleiner Garten mit ...

Das hässliche junge Entlein
Es war herrlich draußen auf dem Lande; es war Sommer, das Korn stand gelb, der Hafer grün, das Heu war unten auf den grünen Wiesen in Schobern aufgesetzt, und ...

Das Liebespaar
Ein Kreisel und ein Ball lagen im Kasten beisammen unter anderem Spielzeug, und da sagte der Kreisel zum Ball: "Wollen wir nicht Brautleute sein, da wir doch in ...

Der Buchweizen
Häufig wenn man nach einem Gewitter an einem Acker vorübergeht, auf dem Buchweizen wächst, sieht man, dass er ganz schwarz geworden und abgesengt ist; es ...

Der Engel
Jedes Mal, wenn ein gutes Kind stirbt, kommt ein Engel Gottes zur Erde hernieder, nimmt das tote Kind auf seine Arme, breite die großen weißen Flügel aus und pflückt ...

Der Flachs
Der Flachs blühte. Er hatte schöne blaue Blumen, die so zart wie die Flügel einer Motte, und noch viel feiner sind! - Die Sonne beschien den Flachs, und die ...

Der kleine Tuk
Ja, das war der kleine Tuk, er hieß eigentlich nicht Tuk, aber zu der Zeit, als er noch nicht richtig sprechen konnte, da nannte er sich selbst Tuk; das sollte Karl bedeuten...

Der Rosenelf
Mitten in einem Garten wuchs ein Rosenstock, der war ganz voller Rosen, und in einer derselben, der schönsten von allen, wohnte ein Elf; er war so winzig klein, ...

Der Sandmann
Es gibt Niemand in der ganzen Welt, der so viele Geschichten weiß als der Sandmann! Er kann ordentlich erzählen. Gegen Abend, wenn die Kinder noch am Tische ...

Der Schweinehirt
Es war einmal ein armer Prinz; er hatte ein Königreich, welches ganz klein war, aber es war immer groß genug, um sich darauf zu verheiraten, und verheiraten wollte er ...

Der Springer
Der Floh, der Grashüpfer und der Springbock wollten einmal sehen, wer von ihnen am höchsten springen könne, und da luden sie Jeden ein, der kommen wollte die ...

Der standhafte Zinnsoldat
Es waren einmal fünfundzwanzig Zinnsoldaten, die waren alle Brüder, denn sie waren aus einem alten zinnernen Löffel gemacht worden. Das Gewehr hielten sie im Arm ...

Der unartige Knabe
Es war einmal ein alter Dichter, so recht ein guter alter Dichter. Eines Abends als er zu Hause saß, entstand draußen ein schrecklich böses Wetter; der Regen strömte ...

Die Blumen der kleinen Ida
Meine armen Blumen sind ganz verwelkt!" sagte die kleine Ida! "Sie waren so schön gestern Abend, und nun hängen alle Blätter vertrocknet da! Warum?" fragte ...








Seite: Seite 1 - Märchen von Hans Christian Andersen   Seite 2 - Andersens Märchen






Maerchen.org
copyright © 2007, camo & pfeiffer



Märchensammlung - Hans Christian Andersen